„Sehr gute“ Auszeichnung für ASMO Küchen

Der Küchenfachmarkt ASMO Küchen belegte in einer unabhängigen Servicestudie zu Küchenmärkten in Deutschland den dritten Platz. Mit dem Testurteil „sehr gut“ positioniert sich ASMO Küchen ganz vorne in der Liga der Küchenmärkte. Die einzelnen Filialen überzeugten durch eine „besonders angenehme Atmosphäre“ und „sehr übersichtlich und ansprechend präsentierte Ausstellungsstücke“. Wir sprachen darüber mit Robert Huber, dem Geschäftsführer von ASMO Küchen.

Herr Huber, haben Sie mit dem positiven Studienergebnis gerechnet?

„Nein, das kam völlig überraschend. Das Deutsche Institut für Service-Qualität führte Anfang dieses Jahres verdeckte Besuche in unseren Filialen durch. Wir wussten davon rein gar nichts und waren dementsprechend erfreut, als wir von der sehr guten Bewertung erfahren haben.“

Was freut Sie besonders an der Auszeichnung?

„Ich freue mich besonders über die positive Bewertung unserer Küchenfachverkäufer, denn sie sind das Herz von ASMO Küchen. Bei der Einstellung neuer Mitarbeiter lege ich stets viel Wert auf freundliches Auftreten. Darüber hinaus ist es mir wichtig, eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Anscheinend ist das bisher gut gelungen, denn die Kunden fühlen sich wohl bei uns. Auch die Testkäufer des Instituts haben die Küchenfachverkäufer als sehr freundlich und hilfsbereit bewertet. Laut der Studie mussten die Käufer im Schnitt nicht einmal eineinhalb Minuten auf eine Beratung warten. Das Testergebnis ist daher mit einem besonderen Lob an die Mitarbeiter verbunden.“

Das Institut hat aber nicht nur die Freundlichkeit der Küchenfachverkäufer getestet, richtig?

„Nein, es ging auch um die Kompetenz der Verkäufer. In verschiedenen Rollenspielen erkundigten sich die Mitarbeiter des Instituts nach ganz konkreten Detailinformationen. Ob denn eine Edelstahlspüle rosten kann oder ob ein Granit-Spülbecken lebensmittelunbedenklich sei, waren beispielsweise Fragen, die gestellt wurden. Die Antworten unserer Verkäufer wurden dann auf Richtigkeit und Vollständigkeit hin geprüft und flossen mit in das positive Testergebnis. Auch vor Beschwerden haben die Testkäufer nicht Halt gemacht. Hier sind unsere Mitarbeiter durch professionelles Auftreten positiv aufgefallen.“

 Welche anderen Kriterien sind noch in die Beurteilung miteingeflossen?

„Ganz wichtig war natürlich auch die Ausstattung unserer Filialen. Auch in diesem Punkt konnten wir die Testpersonen überzeugen. Die Atmosphäre der Räumlichkeiten und die Präsentation der Waren wurden sogar am besten unter allen getesteten Küchenfachmärkten bewertet. Die einzelnen Ausstellungsstücke seien sehr übersichtlich und ansprechend präsentiert gewesen. Außerdem haben wir in unseren Filialen stets eine große Auswahl an verschiedenen Marken und Herstellern, was den Testern positiv auffiel. Hinzu kommen noch Aktionsangebote, die bei uns in ausreichender Menge verfügbar sind. Die Studie hat ergeben, dass andere Küchenmärkte in dieser Hinsicht weniger gut ausgestattet sind.“

Was nehmen Sie als Anregung für die Zukunft mit?

„Das Testergebnis bestätigt uns zunächst einmal, so weiterzumachen wie bisher. Zufriedene Kunden werden auch in Zukunft unser Hauptziel sein. Um dies zu erreichen, bauen wir unseren Service stetig weiter aus. Freundliche und kompetente Beratung sowie ein breites Sortiment an Auswahlmöglichkeiten stehen bei uns an erster Stelle. Wenn der Kunde sich rundum gut versorgt fühlt, dann freuen wir uns mit ihm, unabhängig davon, ob er eine Küche bei uns kauft oder nicht.“

Auszeichnungen unserer Hersteller

Stiftung Warentest
zuhause wohnen
Öko Test
TÜV
Schöner Wohnen
product design award 2006
reddot design award 2006
QM system
Gütezeichen