ASMO KÜCHEN Experten-Tipp Downdraft vs. Abzugshaube

Dunstabzug

Downdraft oder Abzugshaube

Dunstabzug

Downdraft vs. Abzugshaube

In unseren Küchenstudios können wir Euch die Funktionsweise der unterschiedlichen Dunstabzugssystem zeigen. Viele Praxisempfehlungen können Euch ebenfalls mitgeben.

Es sind viele weitere Punkte bei Eurer Küchenplanung zu berücksichtigen. Deshalb kommt am besten so früh wie möglich in unser Küchenstudio und lasst Euch von unseren Küchenfachexperten kompetent beraten.

Kommt lieber zu früh als zu spät und vereinbart gleich jetzt ein Beratungstermin.

Bei der Küchenplanung ist ein guter Dunstabzug sehr wichtig. Downdraft oder Abzugshaube zeichnen sich mit Vor- und Nachteilen aus. Hier einige Aspekte, die Ihr bei der Vorauswahl berücksichtigen solltet.

Downdraft-Systeme werden oft auch Kochfeldabzug, Muldenlüfter, Tischlüfter oder Downdraft-Dunstabzug genannt. Die klassische Abzugshaube wird direkt oberhalb der Kochstelle montiert. Dies können z.B. Deckenlüfter oder sogenannte Designhauben sein.

Das solltet Ihr bei Abzugshauben beachten

Kopffreiheit

Für große Menschen ist das Kochen mit einer normalen Dunstabzugshaube eine echte Herausforderung. Oft stoßen sie sich den Kopf an der Dunstabzugshaube an. Deshalb ist für große Leute ein Kochfeldabzug (Draftdown) die beste Lösung.

Weniger effektive Leistung

Bei einer normalen Dunstabzugshaube verteilen sich Dämpfe und Essensgerüche ebenso in der Küche. Die Kochfeldabzüge (Draftdown) dagegen saugen unmittelbar in der Nähe des Kochtopfs und Pfanne den Geruch und Dampf nach unten ab.

Hygiene Dunstabzugshaube

Eine Dunstabzugshaube hält man täglich meist nie sauber. Neben Fett und Dampf sind sie nämlich ebenso Staub ausgesetzt. Dieser lagert sich auf der Haube ab. Die Edelstahl-Haube von Fett zu befreien, ist zudem eine extra Herausforderung.
Demgegenüber liegen die Kochfeldabzug-Vorteile auf der Hand. Sie haben weniger Fläche, an der sich Staub oder Fett ablagern kann. Die Außen-Reinigung und die des Innenlebens von Draftdown-Systemen ist bei den meisten Anbietern denkbar einfach. Der Filter kommt in die Spülmaschine. Der Innenraum wird ausgewischt und das Thema Reinigung ist erledigt.

Das solltet Ihr bei Downdraft-Systemen beachten

Weniger Stauraum und Platz für Auszüge

Downdraft-Systeme überzeugen an der Oberfläche im Design und edle Oberflächen. Damit der Küchendampf abgesaugt und gefiltert werden kann, muss diese Technik (Filter, Motor und Abluftkanal) verstaut werden. Das benötigt auch Platz unter der Arbeitsplatte. Manche Hersteller haben dazu optimierte Lösungen.

Kochfeldzwang

Ein Kochfeld mit Dunstabzug nach unten beinhaltet zwei Geräte: Das Kochfeld und den Abzug. Daher solltet Ihr Euch genau über die Leistungen des Kochfeldes und des Abzugs beraten lassen. So stimmt beispielsweise bei einem Modell vielleicht die Absaugleistung, aber das Kochfeld bietet nicht die von Euch gewünschten Funktionen – oder umgekehrt.

Häufiges Reinigen

Ein Downdraft ist näher am Kochgeschehen und muss evtl. öfter gereinigt werden als ein traditioneller Dunstabzug über dem Herd. Dies hängt von Eurem Kochverhalten und Euren zubereiteten Gerichten ab. Die Reinigung muss nicht kompliziert oder aufwändig sein. Ihr solltet es jedoch bei Eurer Auswahl der Modelle und Küchenplanung berücksichtigen. Bestimmte Teile können z.B. einfach in der Spülmaschine gereinigt werden.

Leistung bei hohen Töpfen

Ein Dunstabzug nach unten saugt den aufsteigenden Dampf direkt von Pfannen oder Töpfen ab. Bei regulären Pfannen und Töpfen funktioniert das gut, jedoch weniger bei Spaghetti- oder Spargeltöpfen.

Leiser und ruhiger

Ein großer Downdraft-Vorteil ist die Ruhe beim Kochen. Ein Dunstabzug nach unten ist nämlich in der Regel leiser als eine gewöhnliche Dunstabzugshaube.

Was leisten die modernen Dunstsysteme im Vergleich zur klassischen Abzugshaube

Downdraft und Abzugshaube haben die gleiche Funktionsaufgabe: Beim Kochen saugen sie die mit Kochdunst gesättigte Luft ein, filtern diese und sorgen so für eine saubere Raumluft. Dies ist wichtig, damit sich Fett, Gerüche und Luftfeuchtigkeit nicht in der Küche verteilen. Ob ein System mit „Abluft oder Umluft“ für Euch sinnvoll sind, haben wir in einem weiteren Expertentipp beschrieben:

Frühzeitige Küchenplanung Neubau

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten (z.B. deine IP-Adresse) über dich. Wir teilen diese Daten auch mit Dritten. Die Datenverarbeitung kann mit deiner Einwilligung oder auf Basis eines berechtigten Interesses erfolgen, dem du in den individuellen Privatsphäre-Einstellungen widersprechen kannst. Du hast das Recht, nur in essenzielle Services einzuwilligen und deine Einwilligung in der Datenschutzerklärung zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern oder zu widerrufen.

0

Statistiken

Statistik-Services werden benötigt, um pseudonymisierte Daten über die Besucher der Website zu sammeln. Die Daten ermöglichen es uns, die Besucher besser zu verstehen und die Website zu optimieren.