Asmo Küchen Rezept Biergarten Schmankerl

Biergarten-Schmankerl

Lecker und raffiniert

Rezept Biergarten-Schmankerl

Biergarten-Schmankerl

Leichte und außergewöhnliche Leckereien

Einheimische wie Touristen lieben es, in den schönen bayerischen Biergärten eine kühle Maß Bier zu genießen und gemütlich Brotzeit zu machen. Dass man seine Brotzeit selbst mitbringt – auch das hat in Bayern Tradition. Hier drei leckere, leichte und doch außergewöhnliche Leckereien für einen gelungenen Abend im Biergarten.

Apfel-Radieserl-Salat

Zubereitung

  1. Aus dem Olivenöl, Balsamico, Wasser, Zucker, Salz und Pfeffer ein Dresing herstellen.
  2. Die Radieschen putzen und in Scheiben schneiden oder hobeln. Die Äpfel schälen, die Zwiebel schälen und beides in Würfel schneiden. Danach alles in das Dressing geben. Dieses ca. 30 Min. ziehen lassen und dann ab in den Biergarten. Guten Appetit.

Tipp

Wer will, kann statt der Schalotten auch rote Zwiebeln nehmen. Dadurch wird der Salat farblich noch etwas aufgepeppt.

Zutaten

  • 4 Äpfel

  • 2 Bund Radieschen

  • 1 Zwiebel (optimal: Schalotten)

  • 5 EL Olivenöl

  • 4 EL Balsamico Essig

  • 2 EL Wasser

  • 2 EL Zucker

  • Etwas Salz und Pfeffer

Raffinierter Käsesalat

Zubereitung

  1. Zwiebeln abziehen, in dünne Ringe schneiden oder hobeln. Mit etwas Salz bestreuen und ziehen lassen.
  2. Öl mit Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Kümmel gut verrühren. Schnittlauch waschen, in Röllchen teilen. Käse in dünne Streifen schneiden oder auf der Reibe hobeln. Zwiebelringe abtupfen und mit dem Käse vermengen.
  3. Jetzt die Marinade dazugeben und vorsichtig vermischen. Kapern und Schnittlauch darüber verteilen. Fertig ist Euer Biergarten-Schmankerl.

Tipps

  • Dazu schmecken Laugenbrezn oder Laugensemmel sehr gut.
  • Wer keine Kapern mag, kann diese auch sehr gut mit klein geschnittenen Essig-Gürkchen ersetzen.

Zutaten

  • 4 EL gutes Pflanzenöl
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1 EL Senf, mittelscharf
  • 4 kleine Zwiebeln
  • ½ TL Kümmel
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 400 g Käse (z.B. Emmentaler)
  • 1 EL Kapern, aus dem Glas
  • Salz, Pfeffer

Süßer, saftiger Orangenkuchen im Glas

Zubereitung

  1. Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen. Butter mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Abgeriebene Orangenschale und 1 Prise Salz unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, darüber sieben und unterrühren.
  2. Gläser sorgfältig mit Butter einpinseln und mit den Mandelblättchen ausstreuen. Die Kuvertüre in vier Stücke teilen. In jedes Glas zwei gehäufte EL Teig füllen. Je ein Stück Kuvertüre in die Mitte geben und darauf den restlichen Teig verteilen.
  3. Die gefüllten Gläser auf den Rost im Ofen (unteres Drittel) setzen. Die Kuchen ca. 40 Minuten backen.
  4. Puderzucker mit Orangenlikör oder -saft verrühren. Die Gläser aus dem Ofen nehmen. Sofort den Orangen-Zuckerguss auf die Kuchen gießen und kühl stellen. Ein Biergarten-Schmankerl, das Euren Biergartenbesuch herrlich abschließt.

Tipp

Am besten eignen sich Weckgläser oder auch Marmeladengläser zum Backen im Ofen. Vor dem Backen solltet Ihr die Gläser heiß ausspülen und gründlich trocknen.

Zutaten

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 30 g Butter für die Gläser
  • 70 g Mandelblättchen
  • 50 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Orangenlikör oder -saft
  • abgeriebene Schale von 2 Bio-Orangen
  • Salz

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten (z.B. deine IP-Adresse) über dich. Wir teilen diese Daten auch mit Dritten. Die Datenverarbeitung kann mit deiner Einwilligung oder auf Basis eines berechtigten Interesses erfolgen, dem du in den individuellen Privatsphäre-Einstellungen widersprechen kannst. Du hast das Recht, nur in essenzielle Services einzuwilligen und deine Einwilligung in der Datenschutzerklärung zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern oder zu widerrufen.

0

Statistiken

Statistik-Services werden benötigt, um pseudonymisierte Daten über die Besucher der Website zu sammeln. Die Daten ermöglichen es uns, die Besucher besser zu verstehen und die Website zu optimieren.