Asmo Küchen Rezept Blaubeer-Brownies

Blaubeer-Brownies

Aus Schokolade und Blaubeeren

Rezept Blaubeer-Brownies

Blaubeer-Brownies

Saftig und unendlich schokoladig

Brownies gehörten zu den beliebtesten Rezepten. Für die Blaubeer-Brownies braucht Ihr kein teures Equipment und sie gelingen schnell und einfach. Unsere Blaubeer-Brownies bringen neben dem leckeren Schokoladengeschmack eine saftige und fruchtige Komponente mit.

Zubereitung Blaubeer-Brownies

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform (etwa 28 x 25 Zentimeter) einfetten. Etwas Backpapier zuschneiden und unten in die Form legen.
  2. Nun die Schokolade mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen. Dann die Schokomasse etwas abkühlen lassen und zusammen mit Zucker und Vanilleextrakt (alternativ: Vanillezucker) so lange rühren, bis sich der Zucker weitestgehend aufgelöst hat.
  3. Jetzt nacheinander jedes Ei einzeln circa eine Minute unterrühren, bis eine puddingartige Masse entsteht.
  4. Die trockenen Zutaten (Mehl, Kakaopulver, Salz) in einer separaten Schüssel mischen und dann zur Schokomasse geben. Alles nur ganz kurz unterheben, bis alles vermengt ist.
  5. Die Blaubeeren mehlieren und locker unter die Schokomasse heben. Dann den Teig in die Backform füllen und für ca. 25 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.
  6. Für die Deko: Die Blaubeeren vorsichtig in den noch warmen, gebackenen Teig drücken und abkühlen lassen. Brownies in Rechtecke schneiden und servieren.

Alternative

Flüssige Kuvertüre aus Zartbitterschokolade über den Brownies-Teig gießen und gleichmäßig verteilen. Jetzt den Kuchen abkühlen lassen. Dann schmecken lassen.

Zutaten für 1 Blech Blaubeer-Brownies

Für den Teig

  • 185 g Zartbitterschokolade
  • 110 g Butter
  • 190 g Zucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 85 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 Prise Salz
  • 125g Blaubeeren
  • Vanilleextrakt (alternativ: Vanillezucker)

Wenn Ihr Vanillezucker verwendet, reduziert die Vanillezuckermenge, da dieser deutlich süßer als Vanilleextrakt ist.

Für die Deko

  • 50 g Blaubeeren
  • Alternativ: Kuvertüre

Tipps

  • Verwendet ganze Blaubeeren im Teig: Die Früchte platzen im Ofen auf und sorgen für extra saftige Brownies. Damit nicht zu viel Flüssigkeit entsteht, wendet die Blaubeeren in etwas Mehl, bevor Ihr sie unter den Brownies Teig hebt.
  • Brownies einfrieren: Blaubeer-Brownies lassen sich super einfrieren. Lasst die Brownies nach dem Backen ganz auskühlen, schneidet sie in Rechtecke und schichtet sie in eine Form, die sich luftdicht verschließen lässt. Verwendet Backpapier zwischen den Lagen, damit die Brownies nicht aneinanderkleben.
  • So wird die Kruste perfekt: Ein guter Brownie ist außen knusprig und innen richtig saftig. Wichtig ist, zuerst Schokolade und Butter über dem Wasserbad schmelzen und anschließend den Zucker in die Masse einrühren.
  • Perfektes Mitbringsel: Plant Ihr einen Besuch bei Freunden, dann sind Blaubeer-Brownies das perfekte Mitbringsel, was ganz sicher gut ankommt. Beliebt sind Brownies auch in anderen fruchtigen Varianten.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten (z.B. deine IP-Adresse) über dich. Wir teilen diese Daten auch mit Dritten. Die Datenverarbeitung kann mit deiner Einwilligung oder auf Basis eines berechtigten Interesses erfolgen, dem du in den individuellen Privatsphäre-Einstellungen widersprechen kannst. Du hast das Recht, nur in essenzielle Services einzuwilligen und deine Einwilligung in der Datenschutzerklärung zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern oder zu widerrufen.

0

Statistiken

Statistik-Services werden benötigt, um pseudonymisierte Daten über die Besucher der Website zu sammeln. Die Daten ermöglichen es uns, die Besucher besser zu verstehen und die Website zu optimieren.