Asmo Küchen Gesundheits-Tipp 5 Goldene Hygiene-Regeln in der Küche

Hygiene-Regeln

In der Küche

Hygiene in der Küche

5 Goldene Regeln

Ob ihr Mahlzeiten zubereitet, kocht, esst oder mit Freunden zusammensitzt – die Küche ist der Mittelpunkt des Familienlebens. Deshalb solltet Ihr die Hygiene in der Küche großschreiben. Wenn Ihr bestimmte Hygieneregeln in der Küche einhaltet, könnt Ihr unerwünschte Bakterien eindämmen – damit alle glücklich und gesund bleiben.

1. Hände waschen

Ganz oben auf Eurer Hygieneliste in der Küche sollte das Händewaschen stehen. Bakterien können leicht übertragen werden, also wascht Euch vor und auch während des Zubereitens und Kochens ab und zu die Hände. Das Händewaschen ist auch für Kinder eine der wichtigsten Hygieneregeln in der Küche.

Vermeidet das Tragen von Ringen, wenn Ihr in der Küche beschäftigt seid, denn sie erschweren das richtige Händewaschen und sammeln auch Bakterien und Schmutz.

Wenn Ihr eine Schnittwunde an Euren Händen habt, reinigt diese sofort und klebt ein Pflaster darauf.

Auch wäre es wichtig, lange Haare zurückzubinden, da auch Haare Keime tragen können. Küchenprofis tragen nicht ohne Grund Mützen und Haarnetze!

2. Lebensmittel durchbraten

Eine der wichtigsten Hygiene-Regeln in der Küche ist, Lebensmittel vollständig durchzubraten, zu kochen oder zu backen. Halbgare Nahrungsmittel können schädliche Bakterien enthalten, die zu einer Lebensmittelvergiftung führen können. Folgende Regeln helfen Euch, das zu vermeiden:

  • Schneidet die Lebensmittel ein, um zu überprüfen, ob sie durchgegart sind.
  • Verwendet ein Lebensmittelthermometer, um zu überprüfen, ob das Fleisch zur richtigen Temperatur gegart wird.
  • Stellt sicher, dass alle aufgewärmten Speisen kochend heiß sind.
  • Serviert gekochte Speisen bei einer Mindesttemperatur von 70 °C. Der Temperaturbereich von 15 °C bis 55 °C ist der Zeitpunkt, an dem sich die Bakterien am schnellsten vermehren.

3. Die richtige Aufbewahrung von Lebensmitteln

Die richtige Lagerung trägt dazu bei, Lebensmittel vor schädlichen Bakterien zu schützen und den Kontakt zwischen Luft und Lebensmitteln auf ein Minimum zu reduzieren. Diese einfachen Tipps helfen Euch, Lebensmittel sicher aufzubewahren:

  • Stellt sicher, dass Reste oder geöffnete Lebensmittelpakete mit Frischhaltefolie abgedeckt oder in einem verschlossenen Behälter aufbewahrt werden.
  • Ihr solltet auch versiegelte Behälter für Lebensmittel verwenden, die in Regalen oder im Schrank aufbewahrt werden, wie Mehl, Reis und Nudeln.
  • Stellt keine warmen Speisen in den Kühlschrank. Diese müssen zuerst abkühlen, sollten aber dann so schnell wie möglich (innerhalb von zwei Stunden) in den Kühl- oder Gefrierschrank gestellt werden.
  • Legt offene Lebensmittelverpackungen auf Teller, um zu vermeiden, dass Säfte auf Arbeitsplatten oder Kühlregale tropfen.
  • Vermeidet es, abgelaufene Lebensmittel im Kühlschrank aufzubewahren.
  • Packt Euren Kühlschrank nicht übermäßig voll. Es sollte immer genügend Platz für eine gute Luftzirkulation vorhanden sein.
  • Gebt Eure gekühlten Lebensmittel möglichst bald nach dem Kauf in den Kühlschrank Das gleiche gilt für Tiefkühlware und den Gefrierschrank.

4. Vermeidet Kreuzkontamination (roh/gekochtes Essen)

Vermeidet, dass schädliche Mikroorganismen von rohen Lebensmitteln auf gekochtes Essen übergehen. Befolgt diese Regeln, um Kreuzkontaminationen in der Küche zu vermeiden:

  • Verwende separate Schneidebretter, um Fisch, Fleisch, Gemüse, Milchprodukte und Brot zu schneiden.

    Schneidebretter in verschiedenen Farben können Euch helfen, den Überblick zu behalten.

  • Benutzt verschiedene Utensilien für rohe und gekochte Speisen.
  • Lasst rohes Fleisch niemals mit anderen Lebensmitteln in Kontakt kommen.

5. Arbeitsflächen abwischen für gute Hygiene in der Küche

Eine der einfachsten und wichtigsten Küchenhygiene-Regeln lautet: Arbeitsflächen nach jedem Gebrauch abzuwischen. So haltet Ihr die Küche nicht nur ordentlich und sauber, sondern verhindert außerdem, dass sich Bakterien verbreiten.

Haltet eine Rolle saugfähige Küchentücher immer griffbereit, um Verschüttetes schnell aufwischen zu können.

Wischt auch andere Bereiche mit hohem Berührungspunkt regelmäßig ab, wie zum Beispiel:

  • Kühlschranktür
  • Knöpfe und Griffe an Geräten
  • Wasserhähne

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten (z.B. deine IP-Adresse) über dich. Wir teilen diese Daten auch mit Dritten. Die Datenverarbeitung kann mit deiner Einwilligung oder auf Basis eines berechtigten Interesses erfolgen, dem du in den individuellen Privatsphäre-Einstellungen widersprechen kannst. Du hast das Recht, nur in essenzielle Services einzuwilligen und deine Einwilligung in der Datenschutzerklärung zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern oder zu widerrufen.

0

Statistiken

Statistik-Services werden benötigt, um pseudonymisierte Daten über die Besucher der Website zu sammeln. Die Daten ermöglichen es uns, die Besucher besser zu verstehen und die Website zu optimieren.