Asmo Küchen Life Hack Geschirr im Geschirrspüler schnell trocknen

Geschirrspüler

Geschirr schnell trocknen

Geschirr im Geschirrspüler

So wird Euer Geschirr schneller trocknen

Geht es Euch auch so? Der Geschirrspüler hat seine Arbeit beendet und man möchte das saubere Geschirr einfach in die Schränke räumen. Nichts da, denn Schalen, Tassen und Gläser sind nass, und müssen erst abgetrocknet werden. Eine zeitraubende und unnötige Arbeit. Aber das muss nicht sein.

Und so geht der Trick: Statt zu wischen, klemmt Ihr nach Beendigung des Waschgangs ein sauberes Geschirrtuch zwischen Tür und Rahmen ein.
Schließt dann den Geschirrspüler wieder, sodass das Geschirrtuch nach innen runterhängt. Mit diesem Trick entzieht das Geschirrtuch der Luft im Geschirrspüler die Feuchtigkeit.

Geschirr kommt nass aus dem Geschirrspüler: Was steckt dahinter?

Zunächst ist zu sagen, dass es verschiedene Gründe geben kann, wieso die Spülmaschine das Geschirr nicht komplett getrocknet hat:

  • Wenn der Geschirrspüler schon etwas älter ist, können im Laufe der Zeit zum Beispiel die Heizelemente, der Ventilator oder der Thermostat der Maschine kaputtgehen, was dazu führt, dass der Inhalt nicht mehr trocken wird.
  • Auch ein falsches Programm kann Auslöser dafür sein, dass das Geschirr nicht gut durchtrocknet. Eco- oder Kurzwaschprogramme etwa können einen solchen Effekt haben.
  • Achtet außerdem schon beim Einräumen der Maschine auf genügend Abstand zwischen den einzelnen Teilen und stapelt das Geschirr nicht. Töpfe und Pfannen sollten so eingeräumt werden, dass sich darin kein Wasser ansammelt und gleichzeitig gut von allein abfließen kann. Übrigens: Größeres Geschirr gehört immer in die untere Ebene des Geschirrspülers. Kleinere Teile kommen in die Ebene darüber. So kann alles besser trocknen.
  • Im Gegensatz zu Glas, Metall oder Porzellan sind gerade Plastikdosen nach dem Spülgang sehr häufig noch tropfnass und wir müssen sie mühsam per Hand abtrocknen. Dank des genialen Lifehacks gehören nasse Brotdosen und Co. der Vergangenheit an.
  • Während das Regeneriersalz dafür sorgt, dass das Innere des Geschirrspülers intakt bleibt, verhindert der Klarspüler unschöne Kalkrückstände auf Gläsern und Besteck. Doch zu viel Klarspüler hinterlässt graue Schlieren und kann sogar zu Glaskorrosion führen. Fazit: Durch zu viel Klarspüler werden Gläser milchig, da das Wasser zu weich wird und sich die Ionen im Glas lösen.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten (z.B. deine IP-Adresse) über dich. Wir teilen diese Daten auch mit Dritten. Die Datenverarbeitung kann mit deiner Einwilligung oder auf Basis eines berechtigten Interesses erfolgen, dem du in den individuellen Privatsphäre-Einstellungen widersprechen kannst. Du hast das Recht, nur in essenzielle Services einzuwilligen und deine Einwilligung in der Datenschutzerklärung zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern oder zu widerrufen.

0

Statistiken

Statistik-Services werden benötigt, um pseudonymisierte Daten über die Besucher der Website zu sammeln. Die Daten ermöglichen es uns, die Besucher besser zu verstehen und die Website zu optimieren.