Asmo Küchen Rezept Bratwurstsalat

Wurstsalat

Aus Bratwurst vom Grillabend

Rezept Deftiger Bratwurstsalat

Deftiger Bratwurstsalat

Vom Grillabend

Unser deftiger Wurstsalat aus den Bratwurst ist erfrischend, sättigend, und wird aus den Zutaten hergestellt, die man meist im Kühlschrank findet. Die Basis für den nachhaltigen Salat ist neben gebratenen Würstchen ein Eisbergsalat. Der ist wunderbar knackig, Dazu gibts weitere frische Zutaten wie Mais, Gewürzgurken, Paprika und ein Radieschen.

Zubereitung

  1. Bratwürste vom Vortag in kleine Stücke schneiden, Eisbergsalat in Streifen schneiden, Radieschen in dünne Scheiben schneiden oder hobeln, Gewürzgurken längst halbieren, Paprika würfeln, Schnittlauch klein hacken und alles zusammen mit dem Mais in eine Schüssel geben.
  2. Aus Öl, Weißweinessig, Senf, Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren. Das Dressing anschließend zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und alles gut vermengen.
  3. Am besten den Salat vor dem Anrichten noch etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Bratwurst (= ca. 2 Stück)
  • 1 Maiskolben (Alternative: Mais aus der Dose)
  • ½ Eisbergsalat
  • 3 Radieschen
  • 50 g Gewürzgurken
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Bund Schnittlauch

Dressing

  • 6 EL Rapsöl (oder Pflanzenöl Eurer Wahl)
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1-2 EL süßer Senf

Tipps

  • Wer es noch frischer mag, kann auch einen Maiskolben auf dem Grill oder in einer Pfanne (in etwas Öl) anbraten.
  • Wer will, kann statt Paprika und Radieschen für den Salat auch Tomaten und frische Gurke verwenden.
  • Statt Bratwürste könnt Ihr auch mal übriggebliebene Weißwürste verwenden. Und dazu noch ein ganz besonderer Tipp für ein knuspriges Topping: Laugenbrezeln in dünne Scheiben schneiden. Butter zusammen mit 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen, Brezelscheiben darin goldbraun braten und anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Diese dann auf den fertigen Weißwurstsalat verteilen.
  • Wer seinen Salat mit etwas mehr Wums mag, kann auch etwas Worcestersoße verwenden.
  • Beim Bratwurstgrillen ist Geduld gefragt. Wichtig ist eine nicht zu hohe Temperatur.
  • Der Grill darf nicht über 160°C heiß sein. Trockengetupft grillt Ihr die Bratwurst zunächst direkt über der Glut bzw. Gasflamme schön braun. Wenn sie angegrillt ist, legt Ihr sie in die kühlere Grillzone und lasst sie bei niedrigerer Hitze fertig ziehen.
  • Dünne Würstchen rutschen gern durch den Rost. Damit nichts in die Glut hinabstürzt die Würstchen immer quer auf den Grillrost legen.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten (z.B. deine IP-Adresse) über dich. Wir teilen diese Daten auch mit Dritten. Die Datenverarbeitung kann mit deiner Einwilligung oder auf Basis eines berechtigten Interesses erfolgen, dem du in den individuellen Privatsphäre-Einstellungen widersprechen kannst. Du hast das Recht, nur in essenzielle Services einzuwilligen und deine Einwilligung in der Datenschutzerklärung zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern oder zu widerrufen.

0

Statistiken

Statistik-Services werden benötigt, um pseudonymisierte Daten über die Besucher der Website zu sammeln. Die Daten ermöglichen es uns, die Besucher besser zu verstehen und die Website zu optimieren.