ASMO KÜCHEN Rezept Resteessen

Resteessen

Leckere Rezepte

Rezept Resteessen

Leckere Rezepte

Für Resteessen

Es sind noch Essensreste vom Vortag übrig oder man hat sich beim Einkauf verschätzt? Doch auch wenn man sorgfältig plant, bleiben manchmal Reste vom Essen übrig. Das ist nicht weiter schlimm, denn oft kann man Reste vom Vortag unkompliziert zu einer neuen Mahlzeit verarbeiten. Wir stellen hier vier leckere Resteessen vor.

Resteessen 1: Tiroler Gröstl

Zubereitung

  1. Die bereits gekochte Kartoffeln in Scheiben schneiden.
  2. Das Rindfleisch grob klein schneiden.
  3. Die Zwiebel fein schneiden und in einer großen Pfanne mit Öl anrösten.
  4. Kartoffel und Rindfleisch dazugeben und weiter goldbraun knusprig anbraten.
  5. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Kümmel würzen.
  6. In einer weiteren Pfanne etwas Butter erhitzen. Eier aufschlagen und Spiegeleier braten. Spiegeleier mit dem Gröstl anrichten.

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g gekochtes Rindfleisch vom Vortag (es können auch Würstchen, Hackbraten, Pilze etc. verwendet werden)
  • 600 g gekochte Kartoffel vom Vortag
  • 1 Zwiebel
  • 4 Eier
  • 1 TL Butter
  • 2 EL Öl
  • 1 EL gehackte Petersilie oder Schnittlauch

Resteessen 2: Gnocchi aus Kartoffelbrei

Zubereitung

  1. Kartoffelbrei verkneten und mit Mehl und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig noch zu klebrig sein, etwas mehr Mehl hineinkneten.
  2. Kleine Kugeln aus dem Teig formen.
  3. Teigkugeln mit einer Gabel leicht flach drücken. Durch die Rillen bleibt später die Soße besser an den Gnocchi haften.
  4. Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Dann die Hitze etwas reduzieren und die Gnocchi vorsichtig ins Wasser geben.
  5. Wenn die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen, können sie mithilfe einer Schaumkelle aus dem Wasser genommen werden.

Zutaten

  • 500 g Kartoffelbrei
  • 150 g Mehl
  • Salz

Dazu passen zum Beispiel Tomatensoße, Pesto oder Kräuter.

Resteessen 3: Kartoffelsuppe aus Kartoffelbrei

Zubereitung

  1. Kartoffelbrei vom Vortag mit ca. 0,5 l Milch in einem Topf verschlagen und vorsichtig erwärmen.
  2. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Zutaten

  • Kartoffelbrei vom Vortag

Resteessen 4: Gebratene Knödel mit Speck und Zwiebeln

Zubereitung

  1. Die Knödel in Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne in 1 EL Öl auf beiden Seiten braten. Aus der Pfanne nehmen und warmhalten.
  2. Mit 1 EL Öl Schinkenwürfel in der Pfanne ausbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und würfeln. Zwiebel zu den Schinkenwürfeln geben und mit anschwitzen.
  3. Die Knödel wieder in die Pfanne geben, mit den Schinken- und Zwiebelwürfeln mischen und auf einem Teller anrichten.

Zutaten

  • 2 Knödel vom Vortag
  • 2 EL Öl
  • 50 g Schinken, gewürfelt
  • 1 große Zwiebel

Dazu passt grüner Salat oder Feldsalat.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten (z.B. deine IP-Adresse) über dich. Wir teilen diese Daten auch mit Dritten. Die Datenverarbeitung kann mit deiner Einwilligung oder auf Basis eines berechtigten Interesses erfolgen, dem du in den individuellen Privatsphäre-Einstellungen widersprechen kannst. Du hast das Recht, nur in essenzielle Services einzuwilligen und deine Einwilligung in der Datenschutzerklärung zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern oder zu widerrufen.

0

Statistiken

Statistik-Services werden benötigt, um pseudonymisierte Daten über die Besucher der Website zu sammeln. Die Daten ermöglichen es uns, die Besucher besser zu verstehen und die Website zu optimieren.