Nektarinen

Saftige Vitaminbomben mit Pfiff

Mit diesen Tipps könnt Ihr sicherstellen, dass Ihr reife und schmackhafte Nektarinen auswählt und sie zu Hause richtig aufbewahrt, um ihre Qualität zu bewahren. So könnt Ihr das Beste aus ihnen herausholen und ihre köstlichen Aromen genießen.

Nektarinen sind köstliche und gesunde Früchte, die viele Menschen lieben. Doch sie haben es faustdick hinter den Ohren – sie sind nicht nur unglaublich lecker, sondern auch gesund. Hier sind ein paar faszinierende Fakten über diese süßen Gaumenfreuden:

Botanischer Ursprung

Nektarinen sind eine Variante des Pfirsichs und unterscheiden sich durch ihre glatte Haut und das feste, saftige Fruchtfleisch.

Vitaminreich

Sie sind reich an verschiedenen Vitaminen wie Vitamin C, das das Immunsystem stärkt und die Hautgesundheit fördert. Sie enthalten auch Vitamin A, das gut für die Augen ist.

Reich an Ballaststoffe

Nektarinen sind eine ausgezeichnete Ballaststoffquelle, die zur Förderung einer gesunden Verdauung beitragen kann.

Kalorienarm

Sie sind kalorienarm und eine hervorragende Option für Menschen, die auf ihre Kalorienzufuhr achten möchten.

Antioxidantien

Diese Früchte enthalten Antioxidantien wie Lutein und Zeaxanthin, die dazu beitragen können, die Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen.

Sommerliches Obst

Sie sind perfekte Früchte für den Sommer. Sie sind erfrischend, saftig und ideal für Snacks, Salate oder Smoothies.

Mineralstoffe

Nektarinen sind reich an Mineralstoffen wie Kalium, die wichtig für die Herzgesundheit und den Blutdruck sind.

Fördert die Hautgesundheit

Sie enthalten natürliche Verbindungen, die zur Gesundheit der Haut beitragen können, indem sie den Teint verbessern und die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen.

Vielseitige Verwendung

Nektarinen können auf verschiedene Weisen genossen werden, sei es frisch als Snack, in Obstsalaten, Joghurts, Smoothies oder sogar in herzhaften Gerichten wie Salaten oder Grillgerichten.

Saison

Die ersten frischen Nektarinen kommen schon ab April aus Spanien und Italien zu uns. Richtig los geht es aber mit der Ernte auch in südlichen Ländern erst im Sommer: Von Juli bis September dauert die Hochsaison.

Aufbewahrung von Nektarinen

Reifegrad beachten

Beim Kauf sollten diese noch leicht fest sein, da sie zu Hause noch nachreifen. Wenn Ihr reife Früchte bevorzugt, wählt Nektarinen aus, die auf sanften Druck leicht nachgeben.

Raumtemperatur

Nektarinen sollten bei Raumtemperatur aufbewahrt werden, bis sie vollständig reif sind. Wenn sie noch etwas fest sind, können sie bei Raumtemperatur einige Tage nachreifen. Achtet aber darauf, sie nicht direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen.

Kühlung

Sobald diese reif und saftig sind, könnt Ihr sie im Kühlschrank aufbewahren, um ihre Frische zu verlängern. Legt sie am besten in das Gemüsefach, um das Aroma zu bewahren

Einzeln lagern

Lagert sie einzeln oder getrennt von anderen Früchten, da sie dazu neigen, Ethylen abzugeben, ein natürliches Reifegrad, das den Reifeprozess anderer Früchte beschleunigen kann.

Einkauf von Nektarinen

Aussehen

Wähle Nektarinen mit leuchtendem, unbeschädigtem Hautbild. Die Farbe sollte von einem satten Gelb bis hin zu Rot oder Orange reichen, je nach Sorte.

Konsistenz

Drückt die Nektarinen leicht und achtet darauf, dass sie leicht nachgeben, ohne zu weich oder zu hart zu sein. Überreife oder matschige Früchte solltet Ihr meiden.

Duft

Reife Nektarinen verströmen einen angenehmen fruchtigen Duft. Süßer und aromatischer Geruch ist ein Zeichen für ihre Reife.

Flecken oder Beschädigungen

Achtet auf Flecken, Druckstellen oder Schnitte, da diese auf eine mögliche Überreife oder Schäden hinweisen können.

Hier für Euch ein leichtes und erfrischendes Rezept

Asmo Küchen Obst und Gemüse Nektarinen

Nektarinen-Caprese-Salat

Dieser Salat ist eine leichte und köstliche Möglichkeit, reife Nektarinen in einer herzhaften Kombination zu genießen. Die süßen und saftigen Aromen der Nektarinen passen perfekt zu dem cremigen Mozzarella und dem frischen Basilikum. Der Balsamico rundet das Ganze mit einer dezenten säuerlichen Süße ab und macht diesen Salat zu einem erfrischenden Sommergenuss.

Zubereitung

  1. Die Nektarinen waschen, halbieren und den Stein entfernen. Schneidet sie dann in dünne Scheiben.
  2. Den Mozzarella ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
  3. Auf einem großen Teller oder Platte abwechselnd Nektarinen-Scheiben, Mozzarella und Basilikumblätter arrangieren, bis alle Zutaten verwendet sind.
  4. Für das Dressing: Olivenöl über den Salat träufeln und mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen.
  5. Zum Schluss den Balsamico-Essig oder die Balsamico-Reduktion über den Salat geben, um einen süß-säuerlichen Geschmack zu erhalten.
  6. Den Nektarinen-Caprese-Salat sofort servieren und genießen.

Zutaten

  • 3-4 reife Nektarinen
  • 1 Kugel Mozzarella oder Büffelmozzarella
  • 2-3 EL Balsamico-Essig oder Balsamico-Reduktion
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Frische Basilikumblätter