Asmo Küchen Rezept Gurken-Radieschen-Salat

Gurken-Radieschen-Salat

Gurken-Radieschen-Salat

Erfrischend und Low-Carb

Unser Gurken-Radieschen-Salat ist ganz einfach und schnell zubereitet – und schmeckt sensationell lecker und frisch! Das leichte Dressing aus Essig, Öl und Joghurt werdet Ihr lieben! Der Salat ist ein perfektes Feierabendessen an heißen Sommertagen oder für den Biergarten.

Zubereitung

  1. Die Salatgurke sowie die Radieschen waschen und trocknen. Salatgurke mit einem Sparschäler schälen. Gurke und Radieschen in feine Scheiben hobeln. Schnittlauch und Dillzweige waschen, trocknen und fein hacken. Mit den Gurken- und Radieschen-Scheiben vermengen.
  2. Joghurt, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Öl, Essig und Senf in einer kleinen Schüssel verquirlen. Das Dressing mit dem Salat mischen. Gurken-Radieschen-Salat für 5 Minuten ziehen lassen, abschmecken, eventuell noch einmal nachwürzen und servieren. Guten Appetit!

Tipp

Wer will, kann auch noch Lauchzwiebeln mit hineinschneiden.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Salatgurke
  • 1 Bd. Radieschen
  • 1 Zweig Dill
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 80 g Natur-Joghurt
  • ½ Zitrone (ausgepresst)
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Essig
  • 1 Msp. Senf
  • etwas Salz
  • etwas schwarzer Pfeffer

Radieschen – klein, aber oho!

Hierzulande sind sie vor allem als Zutat für leckere Frühlingssalate beliebt. Sie stammen ursprünglich aus China, wo sie zunächst als Zierpflanzen angebaut wurden. Im 16. Jahrhundert traten sie schließlich ihren Siegeszug nach Europa an, wo sie sich schnell als beliebtes Gemüse durchsetzen. Wir verraten Euch, was Radieschen so gesund macht:

  • Sie enthalten kaum Kalorien. Zugleich sind sie reich an Vitamin K und C sowie Eisen und gesundem Senföl.
  • Sie sind reich an Glucosinolate. Diese können den Körper beim Kampf gegen Krebszellen unterstützen.
  • Wie viele Obst- und Gemüsesorten sind Radieschen eine gute Quelle für Vitamin C, welches der Körper für ein gesundes Immunsystem benötigt.
  • Gemüsesorten wie Radieschen sind aufgrund ihres niedrigen glykämischen Index ein wichtiger Bestandteil einer antidiabetischen Ernährung. Insbesondere ihr hoher Gehalt an gesundem Senföl sorgt für ihren ausgeprägten Schutzeffekt.

Wie Ihr Radieschen am besten aufbewahrt

  • Sie lassen sich nur zwei bis drei Tage frisch aufbewahren. Bevor Ihr das Gemüse einlagert, solltet Ihr die Blätter abdrehen. So verhindert Ihr den Wasserverlust. Danach das Gemüse abwaschen und in feuchte Tücher einschlagen.
  • Wenn sie dann doch einmal weich und schrumpelig geworden sind, könnet Ihr sie in kaltes Wasser legen. So können sie wieder knackig werden.

Woran erkennt man frische Radieschen

Die meisten von uns kennen sie als rote, runde Kugel. Doch es gibt sie auch in länglich-ovalen Formen mit gelber oder weißer Schale.

Die Frische von Radieschen erkennt Ihr am Blattwerk: Ist es gelb verfärbt oder welk, sind auch diese schon etwas älter. Sie selbst sollten hart sein und keine Risse aufweisen. Manchmal kann hier ein Drucktest Klarheit verschaffen.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten (z.B. deine IP-Adresse) über dich. Wir teilen diese Daten auch mit Dritten. Die Datenverarbeitung kann mit deiner Einwilligung oder auf Basis eines berechtigten Interesses erfolgen, dem du in den individuellen Privatsphäre-Einstellungen widersprechen kannst. Du hast das Recht, nur in essenzielle Services einzuwilligen und deine Einwilligung in der Datenschutzerklärung zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern oder zu widerrufen.

0

Statistiken

Statistik-Services werden benötigt, um pseudonymisierte Daten über die Besucher der Website zu sammeln. Die Daten ermöglichen es uns, die Besucher besser zu verstehen und die Website zu optimieren.