ASMO KÜCHEN Life Hack Eier richtig weich kochen

Eier

Perfekt weich gekocht

Weichgekochte Eier

Kleine Tipps für großen Genuss

Mit diesen Tipps und Tricks wirst du nicht nur perfekt weich gekochte Eier zubereiten, sondern auch Deine Freunde und Familie mit Deinem kulinarischen Know-how beeindrucken. Hier Tipps, die kaum einer kennt:

Altes Wasser-Trick

Füge einen Spritzer Essig oder eine Prise Salz zum Kochwasser hinzu. Das verhindert nicht nur das Auslaufen von Eiweiß, falls die Schale bricht, sondern erleichtert auch das Schälen der Eier.

Die „Punktlandung“-Methode

Verwende einen Eierstecher oder eine Nadel, um vorsichtig ein kleines Loch in die flache Seite des Eis zu stechen, bevor Du es ins Wasser legst. Das kleine Loch ermöglicht es, dass etwas Luft entweichen kann, reduziert den Druck im Ei und verhindert das Platzen.

Mit Temperaturkontrolle kochen

Verwende ein Küchenthermometer, um die Wassertemperatur zu überwachen. Idealerweise sollte das Wasser um die 85°C (nicht voll kochend) sein, um das perfekte weiche Ei zu erzielen.

Schockkühlung

Nach dem Kochen, lege die Eier nicht nur in kaltes, sondern in eiskaltes Wasser mit Eiswürfeln. Das schockt sie und sorgt dafür, dass die Schale sich leichter lösen lässt.

Die Rolltechnik

Um das Ei zu schälen, rolle es sanft auf einer harten Oberfläche, um feine Risse in der Schale zu erzeugen. Dadurch lässt sich die Schale leichter in größeren Stücken abziehen.

Aromatisierte Eier

Experimentiere mit dem Kochwasser, indem du Kräuter, Teeblätter, Zitronenschale oder Gewürze hinzufügst, um den Eiern während des Kochens ein einzigartiges Aroma zu verleihen.

Zeitmanagement

Benutze einen Küchenwecker oder die Stoppuhr auf Deinem Smartphone, um die perfekte Kochzeit zu erreichen. Jede Sekunde zählt, wenn es um das perfekte weich gekochte Ei geht.

Die richtige Größe des Topfes

Wähle einen Topf, der groß genug ist, damit die Eier nebeneinander liegen können, ohne übereinander gestapelt zu sein. So wird sichergestellt, dass sie gleichmäßig kochen.

Um Eier perfekt weich zu kochen, gibt es einige einfache Schritte, die Du befolgen solltest

Eier Raumtemperatur erreichen lassen

Nimm sie etwa 10-15 Minuten vor dem Kochen aus dem Kühlschrank, damit sie Raumtemperatur annehmen. Dies hilft, das Risiko zu reduzieren, dass sie beim Kochen platzen.

Topf mit Wasser vorbereiten

Fülle einen Topf mit genug Wasser, um die Eier vollständig zu bedecken.

Wasser zum Kochen bringen

Bringe das Wasser zum Kochen.

Eier vorsichtig hinzufügen

Sobald das Wasser kocht, reduziere die Hitze auf ein leichtes Köcheln und füge sie mit einem Löffel vorsichtig hinzu. Das leichte Köcheln verhindert, dass sie gegeneinanderschlagen und Risse bekommen.

Kochzeit beachten

Für weich gekochte Eier beträgt die ideale Kochzeit etwa 4-5 Minuten. Wenn Du größere Eier oder mehr als ein paar kochst, kannst Du ein paar Sekunden zur Gesamtkochzeit hinzufügen.

Eier sofort abkühlen

Sobald die Kochzeit vorbei ist, nimm die Eier mit einem Löffel aus dem Topf und lege sie sofort in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser. Das kalte Wasser stoppt den Kochprozess und verhindert, dass die Eier weiter hart werden.

Eier pellen und genießen

Nach ein paar Minuten im kalten Wasser kannst Du die Eier pellen und genießen.

Mit diesen großartigen Tipps erhältst Du perfekt weich gekochte Eier mit einer leicht flüssigen, aber nicht zu laufenden Mitte. Genießt Euer perfektes Frühstücksei – Bon Appetit.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten (z.B. deine IP-Adresse) über dich. Wir teilen diese Daten auch mit Dritten. Die Datenverarbeitung kann mit deiner Einwilligung oder auf Basis eines berechtigten Interesses erfolgen, dem du in den individuellen Privatsphäre-Einstellungen widersprechen kannst. Du hast das Recht, nur in essenzielle Services einzuwilligen und deine Einwilligung in der Datenschutzerklärung zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern oder zu widerrufen.

0

Statistiken

Statistik-Services werden benötigt, um pseudonymisierte Daten über die Besucher der Website zu sammeln. Die Daten ermöglichen es uns, die Besucher besser zu verstehen und die Website zu optimieren.